21. September 2017
Projektwoche âEPWAâ

“Wie ist eine VWA aufgebaut? Was versteht man unter dem Begriff wissenschaftliches Arbeiten? Welche Stolpersteine bzw. Probleme sind beim Schreiben einer VWA zu erwarten?”

Diese Fragen und noch einige weitere versuchte das Projektteam den Schülern der 7. Klassen vom 19. bis zum 21. September 2017 zu beantworten. In elf Modulen wurde das Thema “Vorwissenschaftliche Arbeit” einerseits rein informativ und andererseits auch spielerisch und praktisch erarbeitet. Die Schüler übten sich im Erstellen von Forschungsfragen, arbeiteten empirisch, präsentierten ihre Forschungsergebnisse und stellten sich einer kollegialen Diskussionsrunde, in der sie ihre Erkenntnisse verteidigten. Sie erhielten Einblick in Online-Suchmaschinen von Universitäten und das Thema Plagiat wurde ausführlich anhand von Beispielen diskutiert. Ãœbungen zum Clustern und zur Themenfindung rundeten die “Forschungswoche” ab, deren Erkenntnisse in Form eines kurzen Wissenstests gefestigt wurden.

Das Team: Andrea Stolz, Sandra Heissl, Verena Pelnöcker, Franz Saller, Karin Schaffer, Hans-Peter Schlager, Christoph Trummer