25. März 2017
Special Olympics World Winter Games 2017

„Lasst mich gewinnen! Aber wenn ich nicht gewinnen kann, dann lasst es mich mutig versuchen.“ (Special Olympics Eid)

Mutig engagierten sich die Schüler der 7B als freiwillige Helfer im Rahmen der Special Olympics in Schladming, Rohrmoos und Ramsau am Dachstein und waren dabei vom 14. bis 25. März in den unterschiedlichsten Bereichen (Alpine Skiing, Cross Country, Catering, Infopoints oder im Volunteers-Center) tätig. Von der Freude und Begeisterung der Athleten ließen sie sich gerne anstecken und waren erstaunt vom Ehrgeiz und dem Sportsgeist sowie der Offenheit und Toleranz, die während der Spiele herrschten. Die Athleten haben sich mit den anderen mitgefreut, egal welcher Nationalität sie angehörten und waren stolz auf ihre persönlichen Leistungen, unabhängig davon ob eine Medaille möglich gewesen wäre oder nicht. Es war schön zu sehen, wie sie die 7B an dieser Freude teilhaben ließen.  Neben den einzigartigen und wundervollen Begegnungen mit den Teilnehmern aus 107 verschiedenen Nationen waren auch die einen oder anderen Promis dabei, die sich von ihrer unkomplizierten und menschlichen Seite zeigten.

Aber nicht nur im sozialen Bereich konnten die Schüler wertvolle Erfahrungen sammeln, auch in anderen Bereichen wie z.B. Logistik, Fremdsprachenkompetenzen und Projektmanagement konnten einzelne Schüler von diesem Großereignis profitieren. Eine besondere Ehre wurde David Seebacher zuteil, da er gemeinsam mit zwei Athleten, zwei Trainern und einem weiteren Volunteer die Special Olympics-Fahne durch das Stadion bei der Eröffnungsfeier tragen durfte.

Was bleibt ist vor allem die gemeinsame Freude mit den Athleten über die erbrachten Leistungen und die neuen Freundschaften, die geknüpft wurden. 7B was part of it!