2. Juni 2018
Wenn die 7B eine Reise tut, dann kann sie was erzählen

In den sonnigen Süden begaben sich die Schüler der 7B und erkundeten die Küsten Istriens unter und natürlich auch über Wasser. Dabei erforschten sie die Zonierung an der Felsküste, die Fauna und Flora der Meeresbucht von Valsaline, die Fischwelt und die mikroskopische Schwebewelt des Meeres mittels Planktonzug.

Als besonderes Highlight erwartete sie eine Schnorchel-Exkursion in die Grotte bei Muzil, bei der sich beim Hinausschnorcheln ein faszinierendes Lichtspiel ergibt. Die historische Altstadt von Pula inklusive Amphitheater stellten den kulturellen Schwerpunkt der Reise dar.

Das optimale Hineinversetzen in das Maturaball-Thema „007 – Die Lizenz zum Maturieren!“ gelang einigen Schülern äußerst praxisorientiert, indem sie einen Einbrecher stellten, der sich am Nachmittag an den Mobile-Homes der Jugendherberge bedienen wollte. Für den Betrachter stellte sich die Szene äußerst actionreich dar, inklusive Sprung des Diebes durch ein geschlossenes Fenster. Ihrer Zivilcourage ist es zu verdanken, dass der Täter dingfest gemacht werden konnte und bereits inhaftiert ist.

Die 7B konnte auf jeden Fall bei dieser Reise ihre Gemeinschaft und ihren Zusammenhalt in der Klasse stärken – „auf deinen Buddy kannst du dich halt verlassen, egal in welchen Situationen!“

Karin Schaffer und Martin Fussi