25. September 2017
Young Science â ein Erfahrungsbericht

Unter diesem Thema durfte ich am 25. September 2017 in Wien meine Vorwissenschaftliche Arbeit vorstellen. Dabei war der zentrale Punkt die Zusammenarbeit mit der Themenplattform “Young Science”, die mir bei der Themenfindung, der Literatursuche und bei Schreibblockaden sehr hilfreich war. Auf diese Möglichkeit hingewiesen wurden wir Schüler im Rahmen des EPWA-Unterrichtes von Frau MMag. Karin Schaffer. Die Young Science Themenplattform bietet derzeit ca. 1000 Themengebiete für Schüler und angehende Wissenschaftler an.

Die Veranstaltung in Wien war vor allem an Betreuer von VWAs und Diplomarbeiten sowie an Schulklassen gerichtet. Ich wurde eingeladen meinen Erfahrungsbericht zu diesem Thema zu präsentieren. Im Zuge der Matura habe ich meine Vorwissenschaftliche Arbeit “Das Jodeln als spezielle Gesangstechnik und Kulturgut im alpenländischen Raum” verfasst und präsentiert. Mit der Unterstützung meines Betreuers Herrn Mag. Christoph Wohlschlager ist dies sehr gelungen, herzlichen Dank dafür. In Wien tauschte ich die Erfahrungen aus, die ich vor, während und nach dem Schreiben der Arbeit gesammelt habe. Wie erging es mir beim wissenschaftlichen Arbeiten? Welche Herausforderungen waren zu meistern? Worauf sollte besonders geachtet werden? Während meines Berichtes versuchte ich den Betreuern sowie der anwesenden Schülerschaft hilfreiche Tipps zu geben.

Ich wünsche allen, die noch ihre VWA oder Diplomarbeit vor sich haben das Allerbeste und ganz wichtig Nerven bewahren!

Absolventin 2016/17 Helene Winter